Gärtner oder Florist oder beides?

Branchenmeinung

Klar, man kann ein Blumengeschäft auch ohne Fachausbildung führen. Schließlich gibt es für diesen Berufszweig keinen »Meisterzwang« wie etwa noch bei den Frisören oder anderen Handwerksberufen. Und doch ist es sinnvoll, vor dem Eröffnen eines Blumenfachgeschäftes eine Ausbildung absolviert zu haben. Doch welche ist hier angebracht – Florist / Floristin, Gärtner / Gärtnerin oder gar beides in Kombination? Mit dieser Frage haben sich kürzlich einige Kolleginnen und Kollegen in der Facebook-Gruppe »Florum« beschäftigt.

»Hat jemand neben der Ausbildung zur Floristin auch noch eine Gärtnerausbildung? Wenn ja, habt ihr eine Doppellehre gemacht?«

„Ich habe zuerst drei Jahre Gärtnerin gelernt und bin dann gleich ins 3. Ausbildungsjahr zur Floristin eingestiegen. Vom Lernen her war das einfach für mich. Ich würde es wieder so machen, und was man hat, ist Goldes wert.

„Meine erste Ausbildung war die zum Landschaftsgärtner. Durch einen Zufall bin ich dann an einen Job als Ausbilder im GALA-Bau gekommen. Da die Lehrkräfte in der Floristik knapp wurden, setzte man mich in dem Bereich ein. Das hat gut geklappt, und ich habe mich entschlossen, selbst auch die Abschlussprüfung zum Floristen abzulegen. Eine gute Entscheidung übrigens.”

„Ich hätte von vorn herein gern eine Doppelausbildung Gärtner/ Florist gemacht. Leider war das nicht möglich, weil es für beide Berufe unterschiedliche Zuständigkeiten für die Prüfung gibt. Für die Floristen ist die IHK zuständig, für die Gärtner die Landwirtschaftskammer. Schade! Ich habe dann erst Friedhofsgärtnerin und dann Floristin gelernt – insgesamt fünf Ausbildungsjahre.”

„Ich habe zunächst eine dreijährige Ausbildung zur Floristin in einer Großstadt gemacht. Danach bin ich in eine ländliche Gegend gezogen und fand keinen passenden Arbeitsplatz. Aber es war ein Gartenbaubetrieb in der Nähe, und ich entschloss mich, dort eine Ausbildung zu machen. Aufgrund meiner Vorkenntnisse konnte ich auf zwei Jahre verkürzen. Heute bin ich auf dem Weg zur Floristmeisterin. Und da kommt mir die gärtnerische Ausbildung sehr zugute.”

„Ich bin einige Ausbildungsumwege gegangen. Am Anfang stand eine Lehre zur Einzelhandelskauffrau, Fachrichtung Baumarkt. Die dauerte zwei Jahre, meine Vorbildung war Abitur. Dann packte mich der Ehrgeiz, und ich ging zur Uni, um Betriebswirtschaft zu studieren. Ich muss zugeben, dass ich da nicht durchgehalten habe. Nach zwei Jahren lernte ich Floristin, die Ausbildung dauerte eineinhalb Jahre. Dann bot mir ein Verwandter an, seine Gärtnerei zu übernehmen. Also schloss ich noch eine Gärtnerlehre an, die ebenfalls eineinhalb Jahre dauerte. Heute bin ich Chefin in dieser Gärtnerei und habe ein kleines Blumenfachgeschäft angegliedert. Insgesamt hat sich der Ausbildungsmarathon für mich ausgezahlt.”

weitere Neuigkeiten

  • Öffnungszeiten

    Montag bis Samstag:
    5:00 Uhr bis 9:00 Uhr
    (außer an Feiertagen)

  • Gemeinsam
    mehr erreichen

© 2015 Blumengroßmarkt Düsseldorf