Rosen und Mimosen

BLUMENGESCHENKTAGE
Der Valentinstag am 14. Februar und der Internationale Frauentag am 8. März sind zwei etablierte Blumengeschenktage, die zu den umsatzstarken Saisontagen im I. Quartal 2016 gehören. Selbstgänger? In diesem Jahr eher nicht. Denn der 14. Februar fällt auf einen Sonntag. Das bedeutet, dass die »Bürolieben« als Empfänger für Sympathiebekundungen wohl ausfallen dürften. Ein Fakt, der die Umsatzerwartungen ein wenig dämpfen könnte.

14. FEBRUAR: LIEBE, TREUE, HOFFNUNG
Rote Rosen sind die Klassiker unter den Liebesboten und damit prädestiniert als Blumengeschenk zum Valentinstag. Die Werbung hat ihr übriges dazu beigetragen, die rote Rose und den 14. Februar in den Köpfen der Männer fest zu verankern. Heute wissen wir, dass uns diese Jahrzehnte andauernde Werbestrategie Schwierigkeiten beschert hat. Rote Rosen sind rund um den 14. Februar ein »knappes Gut«, weil die Nachfrage weltweit enorm groß ist. Und da bei uns der Handel nach marktwirtschaftlichen Bedingungen funktioniert, steigen bei großer Nachfrage und zu geringem Angebot die Preise.

ROTE ALTERNATIVEN
Ein Weg aus dem Preis-Dilemma ist das offensive Anbieten von Alternativen zu den roten Rosen. Da sind beispielsweise Tulpen – und zwar nicht nur die klassischen, ungefüllten, sondern eher die malerischen Rembrandt-Tulpen, die zackigen Crispa-Tulpen, die edlen Französischen Tulpen oder die verspielten gefüllten Tulpen. Zauberhaft sind auch die romantischen Ranunkeln, glutvoll die dunkelroten Anemonen.

8. MÄRZ: GELB – SYMBOLFARBE FÜR STARKE FRAUEN
Der Internationale Frauentag ist in vielen Ländern ein Anlass, den Frauen mit Blumen und guten Worten zu zeigen und zu sagen, wie sehr »Mann« die Leistungen der Frauen schätzt. Der 8. März ist in diesem Sinne besonders in den östlichen Bundesländern (und vielen anderen Ländern) nach wie vor ein sehr umsatzstarker Blumengeschenkanlass.

In den »alten« Bundesländern sieht man den »Dank für besondere Leistungen der Frauen« eher als Lippenbekenntnisse an und sieht den 8. März eher als politischen Tag. Wie auch immer der Internationale Frauentag in den unterschiedlichen Regionen betrachtet wird, als Anerkennung für die Leistung der Damen oder als Tag der Solidarität – das mit Blumen auszudrücken, ist immer eine gute Wahl. Wir empfehlen Blumen und Pflanzen in Gelb in den Mittelpunkt zu stellen. Denn das ist die Farbe der Stärke und der Kommunikation, die alles andere überstrahlt. Gelb blühen viele Frühlingsblumen – allen voran die fantastischen Mimosen …

Fotos: fdf.de

weitere Neuigkeiten

  • Öffnungszeiten

    Montag bis Samstag:
    5:00 Uhr bis 9:00 Uhr
    (außer an Feiertagen)

  • Gemeinsam
    mehr erreichen

© 2015 Blumengroßmarkt Düsseldorf